outfly feiert Premiere auf der "Frontale"

Innovative Insektenschutzsysteme von outfly feiern Premiere auf der „Frontale“

Neue Marke kommt mit Vollsortiment für Immobilien auf den Markt

Hochwertige Materialien, einfache Montage und ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis: Die neue
Marke outfly bietet innovative Insektenschutzsysteme für Fenster und Türen, von denen Handwerker
und Kunden gleichermaßen profitieren. Neue Befestigungs- und Montagelösungen ermöglichen ein
einfaches Zusammenbauen ohne Spezialwerkzeuge. Dazu kommt: Die Wahl zwischen verschiedenen
Gewebearten macht es möglich, vielfältigen Ansprüchen gerecht zu werden. Auf der Messe
„Frontale“ in Nürnberg (16.-19. März 2016) zeigt outfly seine Produktpalette erstmals der Fachwelt.
Ob Fenster, Türen oder Licht- und Kellerschächte: Outfly bietet für jeden
Einsatzzweck die passenden Systeme, um die Innenräume vor Insekten, Pollen und Verschmutzungen zu
bewahren. Das Sortiment umfasst alle Produkte, die im Wohnbereich relevant sind. Dazu zählen Plissees,
Spannrahmen, Drehtüren, Rollos, Schiebetüren und Lichtschachtabdeckungen.

Das Besondere: Sämtliche Produkte können maßkonfektioniert und die erforderlichen Zubehörteile als
Systemware für die Eigenfertigung gekauft werden. Bei der Auswahl der richtigen Gewebe setzt outfly auf
den namhaften italienischen Zulieferer T.I.E. und verwendet exklusiv dessen bakterienabweisendes
SUNOX® fiberglas mesh.

Das innovative Gewebe hält nicht nur Insekten ab, sondern kann auch das Wachstum von Bakterien und
Viren verhindern. Nanotechnologie macht´s möglich: Trifft Licht auf die Hightech-Fasern, wirken sie wie ein
aktiver Filter und Bakterien und Viren können sich auf der Netzoberfläche nicht vermehren. Darüber hinaus
hat outfly ein Panorama-Gewebe im Angebot, das die Sicht nach draußen nicht beeinträchtigt.
Auch wasserund schmutzabweisende Gewebe mit Nanobeschichtung und Tiger-tex, ein kratz- und reißfestes
Haustiergewebe, zählen zur Produktpalette. Letzteres ist extrem robust und besteht – im Gegensatz zum
herkömmlichen PVC-basierten „petscreen“ – aus Fiberglas mit einer Spezial-PVC-Beschichtung. Damit gilt
das Gewebe als schwer entflammbar und auch die Brennbarkeit ist deutlich reduziert.

Erfahrungen ausgeweitet
„Es ist durchaus ein wagemutiger Schritt, gleich mit einem Vollsortiment in den Markt einzusteigen“, sagt
Peter Müller, Geschäftsführer von outfly. Doch hat der Unternehmer aus Ostrach am Bodensee für die
Entwicklung der einzelnen Produkte einen Branchenkenner an seiner Seite. Außerdem ist Müller
Geschäftsführer der tegos GmbH – einem Zulieferer von Türen und Klappen für Caravans und Wohnmobile,
der gleichzeitig Innovationsführer für Insektenschutzsysteme in diesem Bereich ist. „Outfly ist als Marke der
tegos GmbH ein konsequenter Schritt unser Angebot auszuweiten“, so Peter Müller. „Das, was wir im
Caravaning-Bereich an Erfahrungen sammeln konnten, geben wir jetzt im Immobilien-Bereich an unsere
neuen outfly-Kunden weiter.“

Die Insektenschutzsysteme bewegen sich preislich in der oberen Mittelklasse. Verarbeitet werden
ausschließlich hochwertige Materialien. Das macht sie sehr langlebig und sichert den Kunden laut
Unternehmensführung ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Vertrieben werden die outfly-Produkte
bundesweit über Außendienstler, deren Netzwerk sich im Aufbau befindet.

Präsenz auf der Frontale und Pressekontakt
Der Messestand von outfly befindet sich in Halle 7 am Stand 7-150. Wenn Interesse an einem
Pressegespräch mit den Unternehmensverantwortlichen besteht, wenden Sie sich bitte an das unten
genannte Pressebüro. Dieses stellt Ihnen auch gerne weitere Informationen zu den Insektenschutzsystemen
zur Verfügung.